Leistungssteigerung noch nicht mit Punkten belohnt

Leistungssteigerung noch nicht mit Punkten belohnt

Am Samstag stand für die U15II der dritte Spieltag in der diesjährigen Verbandsliga-Saison auf dem Plan – diesmal führte die Reise nach Donauwörth, wo zwei Partien gegen Puchheim und Amendingen anstanden.

Nach guten Trainingswochen begann die Mannschaft im Spiel gegen Puchheim mutig und konnte zahlreiche gute Angriffe fahren und dabei immer wieder auch mit guten Kombinationen glänzen. Lediglich die defensive Abstimmung gegen individuell überlegene Amendinger passte nicht. Die Folge war ein 7:1 Rückstand zur Pause. Die zweite Hälfte begann mit starken 10 Minuten der Mannschaft um Kapitän Jakob Piehlmeier, nach 30 Minuten stand ein 8:3 auf der Anzeigetafel. Lediglich der einsetzende Kräfteverschleiß sorgte am Ende noch für den 16:4 Entstand.

Die Zuschauer in Donauwörth konnten im zweiten Spiel einen überlegenen Auftritt der Stern-Jungs bestaunen. Immer wieder wurden beste Chancen erspielt, immer wieder aber auch beste Chancen vergeben. Die Folge war ein 2:3 Halbzeitrückstand, der ob der zahlreichen Chancen jedoch noch drehbar wirkte. Auch die zweite Halbzeit sah einen überlegenen Auftritt der U15II, die jedoch immer wieder am Torwart aus Puchheim, an Pfosten beziehungsweise Latte oder an sich selbst scheiterten. Das Fazit: Zwei Tore reichen nicht – am Ende steht eine äußerst unglückliche 2:6 Niederlage

Insgesamt macht der Spieltag jedoch Mut – die Mannschaft hat definitiv bewiesen, dass ihr aktueller Tabellenplatz nicht ihren Möglichkeiten entspricht. Die ersten Punkte werden mit Sicherheit folgen!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

X