Siebter Sieg im siebten Spiel

Siebter Sieg im siebten Spiel

Der Vorsatz für das erste Spiel im neuen Jahr 2018 war klar formuliert für die Großfeld-Herren des FC Stern: einen Sieg einfahren. Dank einer soliden Mannschaftsleistung gewannen die Münchner gegen die Lumberjacks Rohrdorf mit 5:1 (2:0/3:1/0:0).
Auch im siebten Saisonspiel gelang den Stern-Herren eine frühe Führung. Philipp Kuhnert-Fischers Treffer (5. Min.) gab ihnen mehr Sicherheit, auch eine Unterzahlsituation überstanden sie schadlos.
Trotz eines deutlichen Chancenplus dauerte es etwas, bis die Führung durch Johannes Grimm (14.) und Florian Felke (28.) auf 3:0 erhöht wurde. Der Gegentreffer durch Rohrdorfs Kapitän Kilian Tiefenthaler (34.) schockte die Münchner nicht wirklich – im Gegenteil: Mit einem Doppelschlag binnen 8 (!) Sekunden von Christian Lindquist (35.) und Jannik Wahl (36.) war die Führung zwei Minuten nach dem Gegentreffer sogar auf 5:1 ausgebaut. Im Schlussabschnitt kontrollierten die Stern-Herren das Geschehen souverän, ein weiteres Tor wollte aber trotz weiterer guter Einschussmöglichkeiten nicht mehr fallen.
„Wir haben solide gespielt, ohne zu glänzen“, resümierte Center Jannik Wahl kurz und knapp die Partie. Im am kommenden Sonntag anstehenden Duell gegen die ebenfalls noch unbesiegten NUT’s 04 Nürnberg (21.01.2018 beim PSV München) muss jedoch eine Leistungssteigerung her, um die Punkte im Spitzenspiel „Erster (FC Stern) gegen Zweiter (Nürnberg)“ an der Isar zu behalten…

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X