U15- Girlies sichern DM- Ticket

U15- Girlies sichern DM- Ticket

Die Vorzeichen für das dritte und vierte Saisonspiel der U15 Girlies waren nach dem vorangegangenen Wochenende nicht die Besten. In der U13 Kleinfeldliga gab es eine unglückliche Niederlage und ein Unentschieden. Doch der Ehrgeiz der Mädels war geweckt, da mit zwei Siegen an diesem Wochenende das nächste Saisonziel fix gemacht werden konnte – der Einzug in die Deutsche Meisterschaftsfinalrunde in Berlin!

Zum ersten Spiel baten die Mädels der Lumberjacks aus Rohrdorf. Für sie sollte es der erste Einsatz in dieser Saison sein, sodass niemand die Stärke der Rohrdorfer einschätzen konnte. Motiviert starteten die Münchnerinnen ins Spiel, doch sie ließen sich von der defensiven Haltung der Rohrdorfer anfangs beirren. So dauerte es auch mehr als fünf Minuten, bis Emma Schröferl zum 1:0 einnetzte. 15 Sekunden später erhöhte Rebecca Brüll auf Zuspiel von Josefin Liebetrau auf 2:0. Nach gespielten 12 Minuten stand es dann 4:0 für die Girlies, ehe die Rohrdorfer in der 14. Spielminute ihre erste Torchance verwerteten, die zum Spielstand von 4:1 führte. Bis zur Pause konnten die Mädels den Spielstand auf 7:1 erhöhen.
In der Pause forderten die Trainer der Mädels mehr Bewegung auf dem Feld, so dass auch von Floorball die Rede sein kann. Der Start in die zweite Halbzeit war nicht mehr so verkrampft wie noch zu Beginn des Spiels. Nach zwei Spielminuten traf Hannah Piehlmeier zum 8:1. Die Girlies taten sich jedoch weiterhin schwer damit, mehr Bewegung ins Spiel zu bringen, dennoch kamen sie zu unzähligen Torchancen. Einige der Torchancen konnten sie in weiter zählbares umsetzen, so dass am Ende des Spiels ein 16:1 für die Girlies auf der Anzeigetafel aufleuchtete.

Im zweiten Spiel trafen die Girlies auf den letztplatzierten SV Amendingen. Das Hinspiel hatten die Girlies im Dezember mit 24:0 gewonnen. Dieses hohe Resultat wollte man in der eigenen Halle bestätigen. Entsprechend hoch war die Motivation bei den Mädels, nochmals das eine oder andere Tor zu schießen. Die Motivation setzten die Mädels in die Tat um und Emma Schröferl traf nach 40 Sekunden auf Zuspiel von Kalina Kürten zum 1:0. Die Tore fielen fast im Minutentakt, sodass Felina Köppl in der 9. Spielminute bereits zum 8:0 auf Zuspiel von Emma Schröferl einnetzte.
So stand es nach der ersten Hälfte bereits 12:0 für die Mädels.
Die zweite Halbzeit startete nicht ganz so torreich. Dennoch trafen die Münchnerinnen erneut 12 Mal das gegnerische Tor. Zoé Douxchamps gelang es die Gegenspielerin hinter ihrem eigenen Tor mehrmals zur Verzweiflung zu bringen. Trotz guter Abwehrtätigkeit und Hartnäckigkeit der Mädels gelang es dem SV Amendingen 2 Tore zu schießen. Das Spiel endete somit 24:2 für München. Dieser Sieg bedeutet auch die definitive Qualifikation für die deutsche Meisterschaft.
Die Tickets nach Berlin zur DM können damit gebucht werden.
Mit einem freudigem, „Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin!“ und einem Girlies Power! verabschieden wir uns bis zum nächsten hoffentlich genauso erfolgreichem Spieltag.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X