Mit Rekordsieg zum Final-Four

Mit Rekordsieg zum Final-Four
Platz Eins und damit der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft waren den Großfeld-Herren bereits vor dem letzten Spieltag der Regionalliga Süd nicht mehr zu entreißen – trotzdem machten sie im Heimspiel gegen die Panther Regensburg richtig Betrieb: 20:0 (5:0/8:0/7:0)!
Nein, es ist kein Schreibfehler – die Stern-Jungs schossen sich für das Süddeutsche FinalFour richtig warm und erzielten zwanzig Treffer. Spielertrainer Julian Rüger und Christian Lindquist ragten mit je drei Toren und vier Assists heraus. Die weiteren Treffer zum höchsten Sieg in der Vereinsgeschichte der Großfeld-Mannschaft erzielten Jannik Wahl (2), Sebastian Loy (2), Federico Vanoni (2), Florian Felke (2), Ole Neitz, Philip Claudius, Philipp Kuhnert-Fischer, Jann Zurbuchen und Christian Graus sowie ein Eigentor der Gäste. „Nachdem wir letztes Jahr nur Zweiter geworden sind, freuen wir uns sehr über den Gewinn der Bayerischen Meisterschaft. Das Spiel heute war ein schönes Erlebnis, wir dürfen es aber nicht überbewerten. Beim Final-Four  geht es wieder bei Null  los. Ziel  ist  klar  die  Titelverteidigung des  Süddeutschen Meisterstitels“, resümiert Kapitän Christian Graus die aktuelle Lage.
Damit gibt er auch die Richtung vor für das am 7. und 8. April in Stuttgart stattfindende „Süddeutsche   Final-Four“.   Als   Gruppenerster   treffen   die   Stern-Herren   auf   den Zweitplatzierten aus Baden-Württemberg, die United Lakers Konstanz. Die Nuts Nürnberg und die Giants Karlsruhe komplettieren das Feld, das um den Pokal spielt, der letztes Jahr nach einem dramatischen Finale in die Vitrine des FC Stern wanderte. Für die Münchner um Spielertrainer Julian Rüger ist das Final-Four die Generalprobe für die Aufstiegsspiele im Mai. Eine   Titelverteidigung   und   damit   der   Gewinn   des   „Doubles“   wäre   dafür   die   perfekte Vorbereitung.
Text: Christian Graus
Fotos: J. Rohra, Sven Auerswald

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X