U15 I sichert Vizemeistertitel

U15 I sichert Vizemeistertitel

Gegen Puchheim sollte eigentlich nichts anbrennen an diesem letzten Spieltag und vielleicht könnte man ja die Kauferinger auf dem falschen Fuß erwischen. Der Vizemeister schien sicher. Der Grundstein dazu wurde am letzten Spieltag mit dem Sieg über den SV Haunwöhr gelegt.

Im ersten Spiel des Tages gegen die Sportfreunde Puchheim waren die Kräfteverhältnisse unzweifelhaft. Selbst den Ausgleichstreffer zum 1:1 nach 54 Sekunden erzielten die Sterne selber per Eigentor. Auch ein Unterzahlspiel wegen Wechselfehlers konnten die Puchheimer nicht nutzen. Ein Pausenstand von 10:1 und ein Endstand von 22:3 waren eindeutig.

Die Kauferinger hatten mit Haunwöhr wenig Mühe und gewannen verdient mit 13:2.

Das letztes Spiel der Saison bestritten somit der Zweite FC Stern gegen den führenden VfL Kaufering – ein Klassiker. Im Hinspiel noch mit 4:14 untergegangen, hatten die Sterne intensiv an ihrer Verteidigung gearbeitet.

Das Spiel begann gleich mit vollem Tempo. Die Teams kennen sich – kein vorsichtiges Abtasten nötig. Die Sterne erwischten dieses Mal den besseren Start und konnte nach 2:28min nach Tor von Luis in Führung gehen. Jonas Fellner von den RedHocks glich eine Minute später aus. 40 Sekunden später ist Stern wieder in Führung, Ausgleich 90 Sekunden später, Führung, Ausgleich, erstmalige Führung der Kauferinger, Ausgleich durch Stern.

Mit 4:4 geht es in die Pause, wobei die Kauferinger Probleme mit den Tempogegenstößen der Sternler haben, aber Ihrerseits mit Geduld und schnellem Verschieben Chancen erzwingen. Schüsse aus der Distanz werden aber von beiden Torhütern gnadenlos aus der Luft gefischt. Weiterhin volles Tempo bei beiden Mannschaften mit Wechseln ca. alle 45 bis 60 Sekunden. Die Kauferinger sind deutlich defensiver, wenn die erste Reihe auf dem Feld ist und deutlich aggressiver, wenn die zweite Reihe den Ball führt. Die Raumdeckung auf beiden Seiten ist größtenteils konsequent, es werden aber auch Chancen liegen gelassen.

Die zweite Halbzeit sieht in den ersten 10 Minuten ähnlich aus. Nach 30 Spielminuten steht es 5:5. Dann beginnen die mit drei Reihen spielenden Kauferinger den Druck nochmals zu erhöhen und die Konzentration der Sterne läßt nach – nur minimal, aber es reicht für die Kauferinger. Trotz überstandener Unterzahl kann Kaufering weitere 4 Treffer erzielen, Stern aber nur noch eines: Torhüter Daniel fischt den Ball aus der Luft, Yannik und Tjare sprinten sofort los, Daniel wirft auf Yannik aus, der verlängert auf Tjare und der braucht nur den Ball am gegnerischen Torhüter vorbei zu lenken. Der Gegenstoß dürfte weniger als 3 Sekunden gedauert haben.

Am Ende steht wieder einmal die Erkenntnis: Kaufering ist Meister, aber wir spielen auf Augenhöhe. Alesandro, Daniel (T), Finn, Luis, Sebastian, Tjare und Yannik (C) nahmen im Anschluss ihre Medaillen entgegen. Gratulation auch an die Jungs, die nicht anwesend waren: Florian, Julius und Rasmus.

Weiter geht es am 12. Mai mit den Süddeutschen Meisterschaften in Kaufering gegen TV Schriesheim, TSV Calw und VfL Kaufering.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X